Frauenchor Melodia Asbach e.V.

 

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder, böse Menschen kennen keine Lieder"(Johann Gottfried Seume)

Wenn auch Du nette Frauen um dich haben möchtest, dann komm zu Uns.

Wir proben jeden Montag ab 19 Uhr in der Grundschule am Frankenwall in der Schulstraße 7 in 53567 Asbach.

Du hast die Möglichkeit, ganz unverbindlich an einigen Proben teilzunehmen.
Vielleicht können wir Dich für das gemeinsame Singen begeistern – denn wir freuen uns über jede neue Stimme. Wir haben viel Spaß am Singen und unser Repertoire reicht von Chart-Hits über Musicals bis hin zu Evergreens, auch Volkslieder und klassische Stücke werden von uns neu interpretiert.

Unser reges Vereinsleben ist mit vielen Aktivitäten gespickt : z.B. Auftritte, Konzerte, Chorreisen, Probenwochenenden, aber auch Wandertage und Feiern.

Mit unserem hochmotivierten Chorleiter Ruslan Aliyev haben wir einen Dirigenten, für den neben der Arbeit an den Stücken die Freude am Singen im Vordergrund steht. Er hat uns im Oktober 2017 zum 6. Meisterchortitel geführt.

Weitere Informationen erhältst Du auf unserer Homepage: www.melodia-asbach.de, bei der 1.Vorsitzenden Christina Kalter, Tel. 02645-972731 oder der 2. Vorsitzenden Franziska Kurtenbach, Tel. 02683-945251.

 

Melodia bei Youtube

When I fall in love
Jetzt treiben wir den Winter aus

 

Eine kleine Wolke
Perche fuggi

 

 

Aktive Sängerinnen im Frauenchor Melodia

Sopran 1:
Von links: Jana Dächer, Mathilde Wonsack, Bianca Müller, Angelika Franke, Chantal Merouani, Uli Fischer, Marion Schuster und Gertrud Schmitz.

 

Sopran 2:
Von links: Franziska Kurtenbach, Inge Jokisch-Enbergs ,Waltraud Lauxen, Gisela Walgenbach, Manuela Müller, Marita Kaden, Christel Wertenbruch, Silvia Holzhauser, Monika Saager und Josefine Rössner. Es fehlt Petra Furchert-Rachner.

 

Alt 1:
Von links: Renate Geissinger, Franziska Kurtenbach, Christina Kalter, Heidi Vogel, Nicole Rodigast und Johanna Malinowski. Es fehlt Evelyn Vogel.

 

Alt 2:
Von links: Marita Sessenhausen, Helga Limbach, Dr. Barbara Pöhlau, Daniela Sauer, Magdalena Eschrich, Hedwig Schöneberg und Christa Ewenz. Es fehlt Petra Barbu.